Michaela Lindovsky

„Nur eine Gesellschaft, die ALLE Menschen wertschätzt und ihnen ermöglicht, ihre Talente und Potentiale zu entfalten, kann eine chancengerechte, zufriedene und innovative sein!

Mir ist es sehr wichtig, die neu zugewanderten Kinder und Jugendlichen darin zu unterstützen, in Deutschland emotional
anzukommen und für sich eine positive, kraftspendende Perspektive zu entwickeln.“

Ich arbeite als Fellow für die weltweiten Bildungsinitiative Teach First (TFD)
(https://www.teachfirst.de).
Meine Einsatzschule ist seit August 2019 die Staatliche Gesamtschule Königs Wusterhausen.

Als Fellow, was man als Begleiterin oder Vertrauensperson übersetzen kann, unterstütze ich im TFD-Programm „Echte Teilhabe“ vor allem Schüler*innen mit Migrationshintergrund.

Ich
• bereite den sprachlichen, fachlichen und sozialen Übergang aus einem intensiven
Deutschsprachkurs in die Zielklasse vor,
• helfe den neu zugewanderten Schüler*innen dabei, das deutsche Bildungssystem
und Kultur kennen zu lernen sowie
• entwickle mit ihnen eine motivierende Zukunftsperspektive.

Ich initiiere Projekte und Exkursionen, die förderlich für das Selbstbewusstsein und die
Selbstwirksamkeit der Schüler*innen sind und ihre (Lern-)Motivation erhöhen und
unterstütze die Vernetzung der Staatlichen Gesamtschule mit externen Partnern.
Ich habe an der Freien Universität Berlin und an der Karls-Universität Prag Osteuropastudien, Soziologie und Publizistik studiert.

Seit acht Jahren setze ich mich beruflich für mehr Vielfalt, Qualität und Chancengerechtigkeit im Bildungsbereich ein. Davor wirkte ich in dem EU-Projekt EQUAL mit, unterstützte Menschen mit Behinderung, arbeitete journalistisch und engagierte mich in der Organisation „Reporter ohne Grenzen e.V.“ für mehr Informationsfreiheit.

Seit Juni 2019 gestaltet ich nun offiziell das Gemeindeleben meines Wohnortes mit, wo ich
als ehrenamtliche Gemeindevertreterin Mitglied des Ausschusses Soziales, Bildung, Kultur und Sport bin.